Der Leuchtmittel-Vergleich: 




Glühlampe

Energiesparlampe

Halogenlampe

LED-Lampe

Glühbirne

Energiesparlampe

Halogenlampe

LED-Lampe

 

Ein heißer Tipp: die Halogenlampe?

Eine Weiterentwicklung der Glühbirnen sind die Halogenlampen, die daher viele Eigenschaften der Glühbirne aufweisen. Sie werden als Hochvolt- (230 V) und als Niedervolt-Lampen (12 V) angeboten.
Allerdings werden Halogenlampen mit 230 Volt und gerichtetem Licht (Reflektor) seit 1. September 2016 vom Markt genommen. 
Der Halogenlampe mit E27-FassungNiedervolt-Halogenlampe muss wegen des Spannungs­aus­gleichs noch ein Transformator vorgeschalten werden.

Im Gegensatz zu Glühbirnen wird bei Halogenlampen halogenhaltiges Gas oder - bei neueren Halogen­lampen - Xeon verwendet. Dadurch wird eine bessere Energieausbeutung erzielt.

Halogenlampen werden sehr heiß, wenn sie eingeschaltet sind. Bei Berührung kann es daher zu schmerzhaften Verbrennungen kommen. Daher hat dieser Lampentyp in Kinderzimmern eigentlich nichts zu suchen.

Wie die Glühlampen erzeugen Halogenlampen ein angenehmes warmes, weißes Licht, sie sind stufenlos dimmbar und halten in der Regel mindestens doppelt solange wie Glühbirnen. Dabei verbrauchen Halogenlampen etwa ein Drittel weniger Energie als Glühbirnen.

Das macht die Halogenlampe aber nicht zum "Sparwunder".
In dieser Hinsicht befinden sich die Energiesparlampe und die LED-Lampe auf den vorderen Plätze, weil sie wesentlich bessere Werte erreichen.
HalogenlampeDeshalb werden Hochvolt-Halogen-Lampen aufgrund einer EU-Verordnung ab 1. September 2018 nicht mehr erhältlich sein.
Halogenlampen mit 230 Volt und gerichtetem Licht (Reflektor) werden bereits seit Anfang September 2016 vom Markt genommen.
Sind die Restbestände verkauft, bekommt man nur  noch Halogen-Reflektoren mit 12 Volt, die mindestens 4.000 Stunden Lebensdauer haben und im oberen Bereich der Energie-Effizienzklasse C oder höher (B) liegen.

Damit tritt die 6. Stufe der "Ökodesign-Richtlinie" der EU in Kraft, nach der besonders energieintensive Glühlampen seit September 2009 schrittweise aus dem Verkehr gezogen werden.

Wichtig:  In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass Halogenlampen überwiegend nicht für die bei Glühlampen übliche E27- bzw. E14-Fassung verwendet werden können. Wenn irgendwann keine passenden Halogenlampen als Ersatz mehr erhältlich sind, müssten nicht nur die Leuchtkörper, sondern auch die Leuchten ausgetauscht werden. Und das wird ein teures Vergnügen!

Fazit:
Die Halogen-Lampe ist kein heißer Tipp,
sondern - wie die Glühbirne - auch ein Auslaufmodell!

 

 

Letztes Update: 01.11.2016

 

  

Pfeil nach oben